Geburtsprotokoll vom A-Wurf 01.03.2012

Beginn 11.00

  • Uma wird merklich nervös, verlässt das Haus oft um Urin abzusetzen und läuft nervös auf und ab. Gegen 11.30 geht sie mit uns zu ihrer Wurfkiste.
  • Um 11.45 wird der erste Welpe geboren, das Schnäuzchen war zuerst zu sehen (VL), die Fruchthülle war schon offen. Eine Hündin schwarzgrau mit gutem Gewicht ca. 530g. Sehr agile Hündin, bei guter Stimme, die sich direkt auf die Suche zur Milchbar macht. (Any)
  • Um 12.15 folgt der zweite Welpe, ein Rüde, schwarzgrau und etwas leichter als die Hündin zuvor. Sehr dunkler, kleiner Kerl, erst dachten wir er sei schwarz. Auch er zeigt sich sehr interessiert den Weg zur „Tanke“ schnellstmöglich zu finden. (Aragorn)
  • Um 13.00 bekommt Uma den 3. Welpen, einen dunkelgrauen Rüden. Auch der Rüde wird problemlos entbunden. Auch der kleine Kerl ist sehr agil, die beiden Rüden werden mit intakter Hülle und in Steißlage (SL) geboren. (Alfred)
  • Um 14.15 wird eine kleine, agile, schwarze Hündin mit braunen Abzeichen, mit dem Kopf voraus, geboren. Die Leichteste des Wurfes mit 375g. Aber auch sie ist sofort an der Milchbar zu finden. (Alpha)
  • Um 15.00 kommt der 5. Welpe, schwarzer Rüde mit braunen Abzeichen zur Welt (VL), auch der macht einen gesunden Eindruck. (Aaron)
  • Uma nabelt alle Welpen selbstständig ab, sie putzt sich und die Welpen hingebungsvoll und man könnte den Eindruck gewinnen sie habe einen Putzfimmel. ;-)
  • Dann bekommt Uma eine kleine Stärkung, dann nach einer „Pinkelpause“ und einem kleinen „Spaziergang“, kommt um 17.15 eine Hündin in schwarz mit braunen Abzeichen zur Welt (VL), bei ihr war es besonders interessant zu sehen, mit welcher Kraft sie schon kurz nach der Geburt an den Zitzen hing, da Uma sie trotz intensiven Ableckens nicht vom Gesäuge bekam. Und wie schon gesagt, Saubermachen ist Chefsache und da ist Uma nicht zimperlich und ohne Erbarmen. Aber Madame hatte sich derart angesaugt, dass sie die ganze Zeit weiter trinken konnte. (Assy)
  • Dann begann das Warten, Uma wollt scheinbar ziemlich direkt den letzten Welpen nachschieben, durch eine Ablenkung hatte sie es sich dann doch noch mal anders überlegt. Uma bekommt Calcium Frubiase und homöopathische Mittel um die Wehen wieder in Gang zu bringen. Weiter laufen wir ein paar Runden.
  • Und dann um 21.45 kommt endlich das langersehnte Schlusslicht, ein dunkelgrauer, kräftiger Rüde, mit dem Popo zuerst machte er den Abschluss. Ihm merkte man für den Moment die doch längere Austreibungsphase an. Nach einem herzhaften Kuss von Muttern ist er allerdings wach und schreit lauthals nach seinem ersten Mahl. (Ares)

Uma hat sich in den Pausen immer liebevoll und vorsichtig mit ihren Welpen beschäftigt. Nachgeburten hat sie nahe zu alle vertilgt. Die homöopathischen Mittel haben ihre Wirkung nicht verfehlt, Uma hat die Geburt gut überstanden und hatte letztlich keinerlei Probleme. Dafür, dass sie ihre erste Geburt bestritten hat, war sie sehr souverän und gelassen. Im Übrigen finde ich, ich auch. 
Vielen Dank an Rebecca Albers und unseren stellv. Zuchtwart Timo Rodine, die uns bei dieser Premiere sehr gut unterstützt haben.

Joomla templates by a4joomla