Unsere Zucht

Warum züchten?

Eine gute und auch berechtigte Frage. Die Welt des Deutschen Schäferhundes hat bestimmt nicht auf uns gewartet, aber vielleicht auch doch!

"Was ist mein Ziel? Ich sehe in die Augen meines Hundes und sehe Liebe, Wildheit, Intelligenz, Kraft und Ehrlichkeit. Der Deutsche Schäferhund in seinem Ursprung zu erleben, seine Lebensfreude und sein Temperament, aus allem ein Spiel zu machen und in jeder Arbeit Freude zu finden. Diese dann mit Witz, Elan aber auch Disziplin und Korrektheit ausfüllen zu wollen - einfach ein toller Charakter-

Mir imponiert das Pflichtbewusstsein und ich fühle mich sicher in seiner Gegenwart. Ich glaube an seinen siebten Sinn und vertraue ihnen, so wie sie, mir. Auch wenn ich diese Eigenschaften nicht alleine dem Deutschen Schäferhund zusprechen möchte, ist er doch mein Favorit einfach so, weil es so ist. Ich höre da auf mein HERZ!"

So das war jetzt der Versuch zu erklären warum ich mein Herz an den Deutschen Schäferhund geschenkt habe. In unseren Hündinnen Uma und ihrer Tochter Any sehe ich alle Vorzüge, die ich oben genannt habe, für mich sind sie einzigartig und perfekt.

Ich bemühe mich um Objektivität um im Rahmen meines Wissens und meiner Möglichkeiten einen bereichernden Beitrag zur Erhaltung und Verbesserung des Deutschen Schäferhundes zu geben.

Mir geht es nicht um das Geld und nicht darum Hunde zu züchten, die irgendwann mal auf dem Podest stehen um mein Selbstwertgefühl zu heben. Allerdings sind das natürlich Nebeneffekte, die ich sehr gerne in Kauf nehme. Das Geld soll und wird uns nicht reich machen aber, es soll uns dabei helfen eine solide Hundehaltung und verantwortungsvolle Zucht zu unterhalten. Denn ihr wisst ja nichts ist umsonst.

Es ist ein riesiges Erlebnis, die Trächtigkeit und Geburt dieser kleinen Wesen mitzuerleben, für die ganze Familie. Die kleinen Mäuse haben unser Leben stark bereichert und wir werden gegenseitig viel von einander lernen. Ich habe eine neue Facette an meiner Hündin erleben dürfen und war begeistert, wie sicher und liebevoll sie ihre neue Aufgabe wahrgenommen hat!

Es macht uns unsagbar stolz, das wir als Züchter unsere Hundekinder ein Leben lang begleiten können, nicht immer persönlich, aber immerhin das Internet macht es möglich mindestens virtuell, und ganz bestimmt im Geiste und im Herzen. Wir geben uns alle Mühe gute und herzliche Besitzer für unsere Sprösslinge zu finden, die das Naturell unsere Hunde, kennen und zu schätzen wissen.

Ich bemühe mich durch ein waches Auge, viele Gespräche und Ahnenforschung das passende Pendant zu meiner besseren Hälfte im 4-beinigen Bereich zu finden, nicht leicht, aber ich glaube mit dem richtigen Bauchgefühl durchaus machbar. Aber gerade da bin ich mit Sicherheit noch ausbaufähig. Mein Augenmerk liegt auf Bereichen wie Gesundheit (HD, ED, DM, OCD, LÜW, etc.), keine bzw. wenn nur entfernte Inzucht, Arbeitsfreude, Charakter, das Aussehen und die "Aura" von einem Hund.

Habe auf der Seite einer Mali-Züchterin (www.malinoid.de) Folgendes gelesen und fand es sehr treffend:

„ - Ich meine gutes Deutsch zu schreiben, bin und war aber nie in der Lage Grammatikregeln zu erklären. - Wer hier irritiert ist oder den Kopf schüttelnd liest, hat etwas entscheidendes meiner Einstellung nicht verstanden und für mich auch nicht die richtige Einstellung zum Hund. Für diejenigen, die sich über sportliche Erfolge MIT ihrem Hund freuen, für die aber der erwartungs- und vertrauensvolle Blick ihres Hundes noch größere Freude bedeuten, für diese Menschen züchte ich nach bestem Wissen und Gewissen einen Freund für´s Leben... !“

Dem haben wir Nichts hinzuzufügen!

Der erste Wurf in unserem Zwinger ist am 1. März 2012 gefallen. 7 Zwerge erblickten das Licht der Welt. Mittlerweile hat unsere erste selbstgezogene Hündin auch einmal Welpen bei uns bekommen. Wir blicken bis dato auf fünf eigene Würfe zurück.

Unsere Absicht ist es einen Deutschen Schäferhund zu züchten, der gesund, wesensfest und seinem Rassestandart nach auch zur Gebrauchshundearbeit zu gebrauchen ist.

 

 

Joomla templates by a4joomla