Kreismeisterschaft 2014

We present, Kreismeister 2014 in IPO1: Any von Gondor!

Am 22. Juni war die diesjährige Kreismeisterschaft in der SV OG Rheine. Es gingen insgesamt 21 Hunde an den Start, aus unserer OG alleine sechs, drei in IPO3 und drei in IPO1. Es war ein schöner Tag. Ludger Vortkamp aus der OG Ottenstein war als Leistungsrichter zugegen und richtete in strenger und fairer Weise mit Argusaugen alle Teilnehmer. 

Any zeigte eine sehr schöne Unterordnung, in der Freifolge erhielten wir ein V und das Sitz rutschte ins G weil ich scheinbar eine Führerhilfe gebe von der ich nichts weiß, war auf jeden Fall nicht Anys Fehler, sie saß flott und gerade auf Hörzeichen. Platz und Vorsitzen und das Einnehmen der Grundstellung war einwandfrei. Beim Apportieren auf ebener Erde sollte Any den Grundstellung etwas gerader einnehmen, sie sitzt immer ein bißchen hinter mir. Das war auch beim Apportieren über die Meterhürde und die Kletterwand so. Es war aber ihr einziger Fehler beim Apportieren was sie sehr schön gemacht hat. Dann kam das Voraus, hier lag der Hase im Pfeffer, die OG Rheine hatte netter Weise die Ablage mit den Schildern Rüde und Hündin markiert, Any dachte ich "Trottel" hätte den Ball fürs Voraus an die falsche Seite gelegt und so bog sie ab und legte sich auf meine Anweisung sofort an die Schildchen, na Klasse! Aber egal, das so was passieren kann war mir klar, no Risk no fun! Nachdem sie es sich dann in der Ablage gemütlich gemacht hatte lag sie ruhig und sicher. So das bei unserer ersten IPO1 Prüfung 86 Punkte über blieben. Aber ich bin zufrieden. Ludger Vortkamp lobte die korrekte Freifolge und die Aufmerksamkeit die die Hündin zu mir zeigte. Sie war sehr freudig und lebhaft im positiven Sinne.

Kurze Zeit später startete Any im Schutzdienst. Zu Beginn seiner Bewertung lobt Ludger Vortkamp die arbeitsbereitschaft und die Dominanz vor dem Helfer, der war Lehrhelfer Frank Bronstering aus der LG Westfalen. Er meinte diese Hündin repräsentiere alles was ein Gebrauchshund mitbringen müsse.

Any zeigte ein schönes Revieren und dominantes druckvolles Stellen und Verbellen, sie ließ sich führig abrufen so das beides im V blieb. Das Nachlegen zur Fluchtvereitlung war zwar führig, aber sie legte sich vor Hörzeichen ab, die Flucht vereitelte sie wuchtig und druckvoll mit vollem festen Griff. Wiederangriff auch ohne Beanstandung der Griff sollte vor der Ausphase etwas ruhiger gehalten werden. Aber das Bewachen war einwandfrei druckvoll und dominant ohne Makel. Genauso wie die Führigkeit zur langen Flucht. Der Angriff nach dem Schicken war druckvoll und mit vollem festen Griff, ein direktes sauberes Aus und ein druckvolles Bewachen bis zum Schluss. Beim Seitentransport sollte Any etwas aufmerksamer zum Helfer sein, aber im Prinzip eine Kleinigkeit! So das Any bei ihrem ersten IPO1 Schutzdient ein V mit 96 Punkten bekam! Super Danke!

Mario und Neo durften auch erstmalig an der Kreismeisterschaft teilnehmen, seit diesem Jahr durften auch anders rassige Hunde von SV Mitgliedern starten. Mit 87 Punkten in der Unterordnung und 88 Punkten im Schutzdienst wurden die beiden sogar Vizemeister in der Sparte IPO1! Ganz Gentlemen ließen uns die beiden den Vortritt Zwinkernd

Mit den insgesamt erkämpften 182 Punkten konnte Any sich den Kreismeistertitel in der Sparte IPO1 sichern, außerdem wurden wir mit Timo & Reno, Olga & Lexa und mir & Any Kreismeister mit der Mannschaft, Horstmar konnte also seinen Titel aus 2013 verteidigen!

Es war ein erfolgreiches Wochenende für uns als Horstmarer Ortsgruppe, wobei an diesem Tag nicht alleine der sportliche Erfolg im Fokus stand, genauso einen hohen Stellenwert hatte das Zusammentreffen mit Gleichgesinnten aus dem ganzen Kreis Steinfurt. Besonders stolz können wir darauf sein, sechs prüfungsreife Hunde präsentieren zu können. Das ist nicht selbstverständlich. Ebenso beeindruckend, wie die Anzahl der aktiven Teilnehmer, war die Anzahl der mitgereisten Zuschauer aus der OG Horstmar, nahezu 30 Personen kamen, um uns Starter zu unterstützen. Besser geht es nicht, dass zeigt mal wieder ein intaktes Vereinsleben kann nicht nur auf sportlichem Ehrgeiz aufgebaut werden, aber sportlicher Erfolg auf einem gesunden und familiären Vereinsleben. Zeitungsbericht in der Münsterischen Zeitung!

 

Joomla templates by a4joomla